La référence en recouvrement

Ein gewöhnlicher Inkassotag im Cabinet d’Ormane

Author icon

Ecrit par

Tag icon

Publié dans Eine Geschichte der Beitreibung

Clock icon

14 Mai 2015

Comments icon

Aucun commentaire

deutchhut
Die tägliche Arbeit des Cabinet d’Ormane umfasst den gewöhnlichen Einzug von offenen Rechnungen für Kunden aus der ganzen Welt und die Ausführung aller Vorgänge vom gütlichen Verfahren bis zur Ausführung von Gerichtsentscheiden.
Ein paar Beispiele:

1. Scarpe chiare*

Im Februar erhielten wir zwei Aufträge von einem italienischen Schuhfabrikanten. Er forderte von einem seiner französischen Kunden die Zahlung von zwei Rechnungen über rund 8000 €. Wir wurden sofort tätig: nach einer ersten Mahnung erfuhren wir in einem telefonischen Kontakt von seinen finanziellen Schwierigkeiten.
Deshalb schlugen wir ihm einen Zahlungsplan mit drei Monatsraten vor, der vom Schuldner angenommen und dann im Juni und Juli 2011 bezahlt wurde.

2. Grüßen mit einem deutschen Hut*

Ein deutscher Hersteller von Hüten und Mützen bat uns, den Einzug von mehreren offenen Rechnungen über jeweils 600 € bei Kunden in Savoyen durchzuführen.
Von sechs Forderungen befinden sich vier bereits in der Zahlung. Der Grund für unseren Erfolg: wir stellten fest, dass die Tätigkeit der Schuldner von der Saison abhängig ist, und haben entsprechend gehandelt.

3. So beautiful bras!*

Seit 11 Jahren bearbeiten wir die offenen Rechnungen eines englischen Dessous-Herstellers in der Größenordnung von jeweils 500 €. Dank unserer regelmäßigen Bearbeitung seiner Inkassofälle konnte unser Kunde seine aufgelaufenen Forderungen deutlich reduzieren.
Das ist der Alltag im Cabinet d’Ormane, das seit über 50 Jahre Inkassoaufträge bearbeitet, vom einfachen bis zum komplexesten.

Unser Erfolg: die Zufriedenheit unserer Kunden, die ihre Außenstände vereinnahmen und ihre Liquidität verbessern.

Ce message est également disponible en : Italienisch Englisch Französisch Spanisch Portugiesisch, Portugal

Bottom border